Suche
Generic filters
Exact matches only

Philipp Hofmann wechselt nach Kaiserslautern


Der gebürtige Sauerländer Philipp Hofmann wechselt zum 01. Juli vom FC Schalke 04 auf den Betzenberg zum 1. FC Kaiserslautern. Der 21-jährige U21-Nationalspieler, der in sieben Spielen für das DFB-Team vier Tore erzielte, war in der Saison 2013|14 von den Königsblauen an den FC Ingolstadt 04 ausgeliehen, wo er in 31 Spielen acht Tore erzielen konnte.

Bei den Roten Teufeln aus Kaiserslautern unterzeichnete Philipp Hofmann einen Vertrag bis zum 30. Juni 2017. Die Ablösesumme soll nach übereinstimmenden Medienberichten bei rund einer Million Euro liegen. Schalke hatte den Stürmer Ende Mai für 400.000 Euro vorzeitig aus dem bis 2015 befristeten Leihvertrag mit dem FC Ingolstadt herausgekauft.

Auf der Internetseite des 1. FC Kaiserlautern sagte FCK-Sportdirektor Markus Schupp zum Transfer: „Philipp Hofmann passt exakt in unser Anforderungsprofil. Er ist überdurchschnittlich talentiert, deutschsprachig und entwicklungsfähig. Zudem ist er Stammspieler in der deutschen U21-Nationalmannschaft und hat bereits in Ingolstadt und zuvor in Paderborn seine Qualität unter Beweis gestellt.“


WEITERE NEWS

25.06.2021 Ein Armutszeugnis für den heimischen Amateurfußball
25.06.2021 A-Liga West schrumpft nach weiterem Rückzug auf nur noch 13 Teams
24.06.2021 Transfers: FC Neheim-Erlenbruch präsentiert ersten Neuzugang
23.06.2021 TuS Voßwinkel schließt Kaderplanung mit Stürmer-Verpflichtung ab
22.06.2021 Perfekt: Baran Arslan kehrt zum zweiten Mal zum SV Brilon zurück