Suche
Generic filters
Exact matches only

Alexander Klur beim Austausch der Trainer-Elite


Um eine erste Analyse der gerade zu Ende gegangenen Fußball-EM 2016 in Frankreich und die Perspektiven aktueller Trainerkompetenzen ging es beim Internationalen Trainer-Kongress des Bundes Deutscher Fußball-Lehrer (BDFL), der in den vergangenen Tagen in Fulda stattfand. Mit von der Partie war auch Alexander Klur, unter anderem ehemaliger Torwart des SSV Meschede und SuS Langscheid/Enkhausen, der sich über die neuesten Trends im Trainerwesen informierte.

Hansi Flick, Armin Veh, Horst Heldt, Ralf Rangnick, Andreas Rettig, Christoph Daum, Benno Möhlmann, Sebastian Kehl, Frank Wormuth, Herbert Fandel, Stefan Reinartz, Markus Hörwick und Anouschka Bernhard – die Liste der Top-Referenten während des 59. ITK des BDFL las sich wie ein „Who is Who“ des deutschen Fußballs. „Mit diesen herausragenden Referenten ist uns eine interessante und äußerst informative Fortbildungsveranstaltung gelungen“, zeigte sich BDFL-Präsident Lutz Hangartner mit dem Verlauf des Kongresses sehr zufrieden.

Die deutschen Fußballtrainer mit A-Lizenz und Fußball-Lehrer-Lizenz sowie Kollegen aus Europa und Übersee, darunter 57 führende Trainer bzw. Trainerausbilder aus dreißig Ländern, trafen sich zur zentralen Fortbildung des BDFL vom 25. Juli bis 27. Juli in Fulda.

Neben zahlreichen regionalen Fortbildungsangeboten des BDFL findet auch einmal jährlich der ITK statt, dieses Jahr zum ersten Mal im osthessischen Fulda, mitten im Zentrum Deutschlands. Rund 1.000 Fußballtrainer waren bei der 59. Auflage des ITK dabei, um die Veränderungen im modernen Fußball näher zu beleuchten. Der BDFL ist der Berufsverband der vom Deutschen Fußball-Bund (DFB) lizenzierten Fußballtrainer mit UEFA-A-Lizenz und UEFA-Pro-Lizenz. Die zentralen Aufgaben des Verbandes sind u.a. die Interessenvertretung des Berufsstandes und die Fortbildung der Trainer im Auftrag des DFB.

„Die Anwesenheit der DFB-Experten Hansi Flick (Sportdirektor), Frank Wormuth (Leiter Fußball-Lehrer-Ausbildung) und Ulf Schott (Direktor Jugend, Spielbetrieb, Trainerwesen/Internationale Kooperationen, Talentförderung und Schule) sowie etlicher DFB-Sportlehrer sind ein weiterer Beleg für unsere gute Zusammenarbeit mit dem DFB“, so der erste Vize-Präsident des BDFL Manfred Schaub.

„In spannenden Referaten und gut aufgebauten Praxis-Demonstrationen gab es eine ganze Reihe verwertbarer Erkenntnisse, die wertvoll in die künftige Trainerarbeit eingebaut werden können“, sagte Alexander Klur, der ergänzte: „Hinweise aus Wissenschaft und Trainingslehre werden ebenso wie Anregungen zur Spieltaktik hilfreich sein.“


WEITERE NEWS

22.09.2021 Langenholthausen, Arpe/Wormbach und Erlinghausen scheiden aus
22.09.2021 Achtelfinale im Arnsberger Kreispokal ausgelost
22.09.2021 Liveticker: Erste und zweite Runde im Westfalenpokal
22.09.2021 HSK-Trio kämpft um den Einzug ins Achtelfinale
21.09.2021 Patrick Rummel: “Starke Mentalität zeichnet uns aus“