Nur noch drei Teams im Titelrennen der A-Liga Arnsberg


In der Kreisliga A Arnsberg ist aus dem Fünfkampf im Titelrennen ein Dreikampf geworden. Während der FC BW Gierskämpen nach dem 3:0-Sieg in Neheim weiter im Rennen ist, müssen der TuS Voßwinkel und der SV Herdringen mit zehn Punkten Rückstand wohl die Aufstiegsträume begraben. Auch im Abstiegskampf kristallisiert sich immer mehr ein Zweikampf um den letzten verbliebenen Nichtabstiegsplatz heraus.

SC Neheim II – FC BW Gierskämpen 3:0 (0:1). Der FC BW Gierskämpen feierte den dritten Sieg ohne Gegentor in Folge. Im Spiel gegen den SC Neheim II brachte Stürmer Christopher Gierse die Gäste früh in Front (15.). Noch im ersten Durchgang musste dann Neheim’s Spielertrainer Peter Kozok mit einer Schultereckgelenkssprengung verletzt vom Feld. Nach dem Seitenwechsel blieb der Gast das bessere Team und bekam nach einer Stunde Spielzeit einen Foulelfmeter zugesprochen. Den fälligen Strafstoß verwandelte Kenneth Blaschke sicher zum 2:0 (60.). Die Partie war damit entschieden, den Schlusspunkte setzte anschließend noch FC-Stürmer Patrick Richter (78.). Damit bleibt der FC BW Gierskämpen mit fünf Punkten Rückstand Tabellendritter. Der Vorsprung auf den vierten Rang beträgt allerdings ebenfalls fünf Punkte. Derweil ist die kleine Siegesserie des SC Neheim II gerissen.

SV Affeln – SSV Allendorf 1:1 (0:0). Ohne Sieger endete die Partie zwischen dem SV Affeln und den Gästen aus Allendorf. Die Tore hoben sich beide Teams für die zweite Halbzeit auf. Nachdem Niklas Schmoll-Klute die Gastgeber mit 1:0 in Führung gebracht hatte (71.), wurde die Partie hektisch. In der Folge hagelte es gelbe Karten. In der 78. Minute musste dann SV-Spieler Dominik Appel mit der gelb-roten Karte den Platz verlassen. Anschließend kam der SSV Allendorf in Überzahl zum 1:1-Ausgleichstreffer durch Konrad Schröder (81.). Doch die Punkteteilung nutzte dem SV Affeln mehr als den Gästen. Zwar steht der SSV Allendorf nur noch aufgrund des schlechteren Torverhältnisses auf einem Abstiegsplatz, jedoch beträgt der Abstand zum 13. Platz bereits acht Punkte. Somit kämpfen nur noch drei Teams um den letzten Nichtabstiegsplatz.

TuS Müschede 07 – SSV Küntrop 2:1 (0:0). Für den dritten Heimsieg der Saison mussten sich die Gastgeber deutlich strecken und die Partie in der Schlussphase drehen. In der ersten Halbzeit mussten die Zuschauer in Müschede ohne Treffer auskommen. Auch im zweiten Durchgang dauerte es bis zum ersten Tor an diesem Tag. Die zur Winterpause verstärkten Gäste erzielten dann jedoch den Führungstreffer. SSV-Stürmer Sven Bludschuweit brachte den abstiegsbedrohten SSV Küntrop mit 1:0 in Führung (64.). Die Freude über diesen Treffer hielt allerdings nicht lang. TuS-Spieler Tim Schulte-Hobein traf wenig später zum 1:1-Ausgleich (71.). Der TuS Müschede 07 hatte in der Folge auch das glücklichere Ende für sich. TuS-Kapitän Raffael Jaworek erlöste die TuS-Anhänger und traf zum 2:1-Siegtreffer (82.). Für den TuS Müschede 07 war es der dritte Sieg in Folge. Bei den Gästen aus Küntrop ist nach drei Niederlagen nach der Winterpause der erste Effekt der Neuzugänge verpufft.

TuS Bruchhausen – SV Herdringen 5:3 (2:1). Insgesamt acht Tore sahen die Zuschauer an der Hiag. Die Gastgeber erwischten den besseren Start und führten nach einer halben Stunde mit 2:0. TuS-Stürmer Tim Ballauf schoss das Leder aus zwölf Metern ins Tor zum 1:0 (25.). Anschließend war es Stürmer Mehmet Kurt, der zum 2:0 einköpfen konnte (28.). Zum Ende der ersten Halbzeit wurde der SV Herdringen immer besser und kam nicht zu Unrecht zum Anschlusstreffer. Nach einem Freistoß kurz hinter der Mittellinie konnte SV-Spieler Vincenzo Rossi zum 1:2 einköpfen (36.). Erst im zweiten Durchgang erzielte TuS-Spieler Marcel Linke das 3:1 für die Hausherren und stellte den alten Zwei-Tore-Abstand wieder her (58.). Nun versuchte der TuS 02 die Führung zu verwalten, das ging jedoch deutlich schief. Innerhalb von sieben Minuten konnte der SV Herdringen das Spiel ausgleichen. Zunächst traf Top-Torjäger Marcel Kern zum Anschluss (70.), anschließend machte erneut Vincenzo Rossi das Tor zum 3:3-Ausgleich für den SV Herdringen. Doch Bruchhausen hatte das bessere Ende für sich. Dennis Pérez Gomes schoss zum umjubelten 4:3 ein (79.). Den Schlusspunkt für den TuS Bruchhausen setzte dann der eingewechselte Kai Oberreuther, der TuS-Torjäger traf per Kopfball zum 5:3-Endstand. Mit dem Sieg im Verfolgerduell baute der TuS Bruchhausen den Vorsprung auf den SV Herdringen auf nun sechs Punkte aus.

SV Bachum/Bergheim – TuS Sundern II 4:4 (3:2). Der SV Bachum/Bergheim gab eine 3:1-Führung noch aus der Hand. Den besseren Start erwischten jedoch die Gäste aus Sundern. Spielertrainer Korhan Oguz brachte den TuS Sundern II mit 1:0 in Führung (3.). Dann drehte der SV Bachum/Bergheim jedoch auf. Jonas Ulrich glich die Partie für die Gastgeber aus (18.). Anschließend brachte Stürmer Henrik Thissen die Hausherren in Führung (24.). Noch vor der Halbzeit erhöhte erneut Jonas Ulrich auf 3:1 (40.). Im direkten Gegenstoß konnte Timo Wieber jedoch für den TuS Sundern II wieder verkürzen. Nach dem Seitenwechsel stellte der SV Bachum/Bergheim den alten Abstand durch Henrik Thissen wieder her (48.). Als der SV Bachum/Bergheim wie der sichere Sieger aussah, kippte die Partie. In der Schlussphase verkürzte Timo Wieberg auf nur noch 3:4 (82.). Kurz darauf glich Fabian Schäfer mit seinem Tor zum 4:4-Endstand das Spiel aus (85.). Nach dem Unentschieden bleibt der SV Bachum/Bergheim auch im dritten Heimspiel in Folge ohne Sieg und steht weiterhin auf dem siebten Rang.

TuRa Freienohl – TuS Voßwinkel 1:0 (1:0). Spitzenreiter TuRa Freienohl feierte auch den achten Sieg in Folge. Im Spiel gegen den Tabellenfünften aus Voßwinkel behielt das Team von Trainer Jörg Fischer die Überhand. Den einzigen Treffer der Partie erzielte A-Liga-Top-Torschütze Sebastian Bergknecht für die TuRa schon im ersten Durchgang (30.). Im zweiten Durchgang verpassten beide Teams den zweiten Treffer der Partie knapp. In der Nachspielzeit hatte der Gast aus Voßwinkel Pech und traf nur Aluminium. Damit wirft der Spitzenreiter den direkten Konkurrenten TuS Voßwinkel selbst aus dem Meisterschaftsrennen. Der Vorsprung auf den Tabellenzweiten aus Bruchhausen beträgt weiterhin vier Zähler.

TuS Oeventrop – SSV Stockum 5:1 (3:1). Die zweite Niederlage nach der Winterpause kassierte der SSV Stockum beim TuS Oeventrop. Bereits nach dem ersten Durchgang lagen die Hausherren mit 3:1 vorn. Mark Berkenkopf hatte den TuS Oeventrop zunächst in Führung gebracht (20.). Anschließend unterlief Julian Hilbig ein Eigentor zum 2:0 für den TuS (32.). Als jedoch Bülent Incesu kurz vor der Halbzeit zum 1:2-Anschluss für den SSV Stockum traf, schöpften die Gäste wieder Hoffnung. Doch das Aufatmen hielt nicht lange an, noch vor dem Pausenpfiff stellte Benjamin Hirnstein den Zwei-Tore-Abstand wieder her (44.). Nach dem Seitenwechsel sorgte Tobias Kutnar mit einem verwandelten Strafstoß für die Entscheidung (58.). Den 5:1-Endstand erzielte der ehemalige Stockumer Kai Dünnebacke für den TuS Oeventrop (85.). Damit klettern die Hausherren auf den achten Platz der Kreisliga A Arnsberg.

TuS Hachen – SV Hüsten 09 II 1:2 (0:0). Gleich drei Platzverweise hagelte es beim Spiel in Hachen. Den ersten Platzverweis handelte sich Hüsten’s Sebastian Held in der zwanzigsten Minute ein. Nach einen Foul an 09-Stürmer Ingo Renk musste Matthis Danne vom TuS Hachen ebenfalls mit einer roten Karte vom Feld. Da waren gerade einmal 26 Minuten gespielt. Anschließend verlief der erste Durchgang torlos. In der zweiten Halbzeit war es Liga-Schlusslicht TuS Hachen, das mit 1:0 in Führung ging. Tobias Bremkes traf für die Hausherren (60.). Bis zum Spielende drückte der Gast aus Hüsten dann auf den Ausgleich und wurde belohnt. Zunächst sah jedoch Hachen’s Niclas Keinhorst die gelb-rote Karte (78.). Als für den TuS Hachen der erste Heimsieg der Saison fast zum Greifen nah war, traf Lars Kleinhorst zum 1:1-Ausgleich für die 09-Reserve (89.). Der eingewechselte Behar Shala sorgte in der Nachspielzeit dann zum Schrecken der Gastgeber noch für den 2:1-Siegteffer für den SV Hüsten 09 II (90.+4).


WEITERE NEWS:

16.06.2019 10:30 Personeller Umbruch bei TuRa Freienohl
15.06.2019 17:54 Fleckenberg/Grafschaft verpasst den Sprung in die Bezirksliga
15.06.2019 15:00 Liveticker: Fleckenberg/Grafschaft trauert, Türk Geisweid feiert
15.06.2019 09:00 Fleckenberg/Grafschaft fiebert Relegations-Showdown entgegen
14.06.2019 10:00 Zweites Quartal endet: Marktwertschätzungen abgeben