Keine Regionalligaspiele im Stadion Große Wiese


Fünf Tage nach dem Bekanntwerden, dass Oberligist Westfalia Rhynern bei der Stadt Arnsberg eine Anfrage gestellt hat, bei einem Aufstieg in die Regionalliga die sogenannten Risikospiele wie beispielsweise gegen Alemannia Aachen, RW Essen oder den Wuppertaler SV im Hüstener Stadion Große Wiese austragen zu dürfen, ist dieses Thema wieder vom Tisch. Sowohl das Sportbüro der Stadt Arnsberg als auch Westfalia Rhynern sind zu dem Ergebnis gekommen, dass die Infrastruktur des größten Stadions im Hochsauerland für Regionalligaspiele nicht ausreicht.

„Aufgrund der Anfrage von Westfalia Rhynern hat sich das Sportbüro der Stadt Arnsberg am Montag, den 10. April, intensiv mit der Angelegenheit beschäftigt. Als Grundlage diente die Richtlinie des Fußballverbandes Westfalen „Sicherheits-Mindeststandards gem. § 6 Abs. 5 Regionalliga-Statut.“ Ein Großteil der darin geforderten Bedingungen an das Stadion Große Wiese werden nicht erfüllt“, teilte Siegfried Rump, Leiter des Sportbüros der Stadt Arnsberg, auf Nachfrage gegenüber match-day.de mit.

Grund für die Ablehnung ist unter anderem die nicht ausreichende Infrastruktur rund um das Stadion Große Wiese. Siegfried Rump: „Es müssen zum Beispiel die Zuschauerbereiche in getrennte Sektoren unterteilt sein, die jeweils über eigene Zugänge, Toiletten, Kioske und andere Einrichtungen verfügen. Außerdem bedarf es einem nicht öffentlichen und geschützten Bereich, in den Mannschaftsbusse und Autos einfahren können und der es den Spielern, Schiedsrichtern und anderen Offiziellen ermöglicht, das Stadion Große Wiese sicher zu betreten und zu verlassen. Dieses sind nur einige Vorgaben, die im Stadion Große Wiese nicht erfüllt werden.“

Damit kommt das Stadion Große Wiese in Hüsten als Ausweichstadion für Westfalia Rhynern im Falle eines Aufstiegs in die Regionalliga nicht mehr in Frage. Zu dieser Erkenntnis kam aber auch Wilfried Ramacher, zweiter Vorsitzender des Oberligisten, der sich am Montag, den 10. April, selbst ein Bild vom Stadion Große Wiese gemacht. Somit sucht Westfalia Rhynern weiter nach einer Alternative, denn das Stadion Papenloh in Rhynern reicht für die sogenannten Risikospiele in der Regionalliga nicht aus. Fest steht nur: Im Hochsauerland werden diese Spiele nicht stattfinden.

-> Hammer: Regionalligafußball in der Saison 2017|18 in Hüsten?


WEITERE NEWS:

17.11.2018 20:24 SV Oberschledorn/Grafschaft schließt Hinrunde auf Platz 13 ab
17.11.2018 13:30 SC Neheim will mit Burak Yavuz gegen Kirchhörde nachlegen
17.11.2018 11:30 Hüsten fordert den Tabellenführer - RWE kann weiter jagen
17.11.2018 09:30 Sunderns Trainer Carsten Krämer erwartet "ein richtig geiles Spiel"
16.11.2018 15:00 match-day.de-Experte Stephan Vogel tippt gegen Philipp Hachmann

Noch kein Weihnachtsgeschenk?

 
Verschenken Sie einfach match-day.de-Plus – HIER geht’s zum Bestellformular!