Wolfgang Kersch: „Wollte dem Dorf etwas zurückgeben“


Acht Spiele, 13 Punkte, Platz sieben – der TuS Rumbeck hat sich im zweiten Jahr nach dem Aufstieg in die A-Liga ins Tabellenmittelfeld der Kreisliga A Arnsberg vorgearbeitet und es geschafft, Abstiegssorgen hinter sich zu lassen. match-day.de sprach mit Neu-Trainer Wolfgang Kersch, der das Team bisher zu vier Siegen geführt hat, unter anderem über die sportliche Situation, das Prunkstück Offensive und die Planungen zum Bau eines Kunstrasenplatzes.

Artikel lesen

mit match-day.de-Plus!

Einloggen

Sie haben bereits einen match-day.de-Plus-Zugang? Dann können Sie sich einloggen!

WEITERE NEWS:

16.10.2018 14:00 Jens Richter: "Wir schauen nicht auf Platz eins"
16.10.2018 10:00 Stefan Fröhlich: "Die Mannschaft ist der Wahnsinn"
15.10.2018 15:00 TuS Medebach kommt in Altenbüren nicht über 1:1 hinaus
15.10.2018 14:58 Galerie: SG Altenbüren/Scharfenberg - TuS Medebach 1:1
15.10.2018 12:00 FC Ostwig/Nuttlar biegt Kellerduell gegen Eslohe II in Schlussminuten um