Freienohl triumphiert im Derby – Meschede bangt um Lars Schönhütl


TuRa Freienohl bleibt in der Stadt Meschede die Nummer eins. Nach dem 4:0-Hinspielerfolg gewannen die Rot-Weißen auch das Rückspiel beim SSV Meschede letztlich klar mit 3:0 (0:0) und verbesserten sich zumindest für 24 Stunden tabellarisch auf Rang vier. Janik Hülsmann knackte in der 67. Minute die SSV-Defensive erstmals. Anschließend sorgte Dirk Stoltefaut für die Vorentscheidung (82.), ehe erneut Janik Hülsmann den Schlusspunkt setzte (90.+1).

Artikel lesen

mit match-day.de-Plus!

Einloggen

Sie haben bereits einen match-day.de-Plus-Zugang? Dann können Sie sich einloggen!

WEITERE NEWS:

16.10.2018 14:00 Jens Richter: "Wir schauen nicht auf Platz eins"
16.10.2018 10:00 Stefan Fröhlich: "Die Mannschaft ist der Wahnsinn"
15.10.2018 15:00 TuS Medebach kommt in Altenbüren nicht über 1:1 hinaus
15.10.2018 14:58 Galerie: SG Altenbüren/Scharfenberg - TuS Medebach 1:1
15.10.2018 12:00 FC Ostwig/Nuttlar biegt Kellerduell gegen Eslohe II in Schlussminuten um