Suche
Generic filters
Exact matches only
Beste Joker, größte Aufholjagden und Co.

Neue match-day.de-Statistiken mit noch mehr Datentiefe


match-day.de entwickelt sich stetig weiter und kann nun eine weitere Verbesserung vorstellen. Ab sofort finden Sie auf match-day.de neue Statistiken, die sich durch noch mehr Datentiefe auszeichnen. Welcher Spieler ist der beste Joker? Welches Team hat die größte Aufholjagd geschafft? Und wie viele Punkte haben die Teams nach Rückstand geholt oder nach Führung verspielt? All diese Fragen beantworten ab sofort die neuen match-day.de-Statistiken, die nach jedem Spieltag aktualisiert werden und im Menü als eigener Reiter zu finden sind.

Meiste Jokertore 2019|20 Zur Statistik

Beste Joker der überkreislich spielenden HSK-Mannschaften sind zurzeit Steffen Kern vom Landesligisten SV Hüsten 09 und Marcel Hölscher vom Bezirksligisten SV Oberschledorn/Grafschaft, die nach Einwechselung schon jeweils vier Mal getroffen haben. Letzterer erzielte somit all seine Saisontore als Joker, denn in seinen vier Startelfeinsätzen blieb der 26-Jährige ohne Torerfolg. Gleichzeitig ist Marcel Hölscher gemeinsam mit Lukas Guntermann, die jeweils vier Saisontore erzielt haben, bester Torschütze des Fusionsclubs.

Geholte Punkte nach Rückständen 2019|20 Zur Statistik

Auch in einer anderen Statistik ist der SV Oberschledorn/Grafschaft aktuell führend. So holte der SVO acht seiner neun Punkte der laufenden Saison nach Rückständen – so viele wie kein anderes Team. Die Partien gegen den VfB Marsberg und die SF Birkelbach, in denen das Team von Trainer Sebastian Meyer jeweils mit 0:1 in Rückstand geraten war, entschied Oberschledorn/Grafschaft jeweils noch mit 4:2 für sich und erkämpfte sich auch beim 2:2 gegen TuRa Freienohl und dem 3:3 gegen den SV Schmallenberg/Fredeburg nach Rückstand noch einen Zähler. Das einzige HSK-Team, das derweil noch keinen Punkt nach Rückstand holen konnte, ist Landesligist SV Brilon.

Verspielte Punkte nach Führungen 2019|20 Zur Statistik

Die meisten Punkte nach Führungen hat der VfB Marsberg verspielt. Die Diemelstädter, bei denen Christian Nolte zuletzt als Trainer zurücktrat, könnten in der Tabelle der Bezirksliga Staffel 4 deutlich besser platziert sein, wenn sie ihre Führungen auch immer ins Ziel gebracht hätten. So gab der VfB schon fünf Mal einen Vorsprung aus der Hand und verspielte dabei insgesamt elf Punkte. Die Partie in Oberschledorn ging nach frühem 1:0 noch verloren und gleich vier Mal reichte ein zwischenzeitlicher Vorsprung nur zu einem Unentschieden. Die einzigen beiden HSK-Mannschaften, die derweil nach Führung immer gewonnen haben, sind Westfalenligist SC Neheim und Bezirksliga-Tabellenführer FC Arpe/Wormbach.

Größe Aufholjagden 2019|20 Zur Statistik

Die größte Aufholjagd der laufenden Saison in einem Spiel mit HSK-Beteiligung legten die SF Hüingsen hin. Am zehnten Spieltag der Bezirksliga Staffel 4 legten die Grün-Weißen im Heimspiel gegen den SuS Langscheid/Enkhausen das „Comeback des Jahrhunderts“ hin und gewannen nach einem eigentlich aussichtslosen 0:4-Pausenrückstand noch mit 7:4. Außerdem ist es im bisherigen Saisonverlauf zwei Mannschaften gelungen, einen Drei-Tore-Rückstand wettzumachen. Der SV Hüsten 09 gewann am ersten Spieltag der Landesliga Staffel 2 das HSK-Derby gegen den SV Brilon nach zwischenzeitlichem 0:3-Rückstand noch mit 5:4 und der TuS Neuenrade erkämpfte sich beim SuS Langscheid/Enkhausen nach einem 0:3 noch ein 3:3.

Torverteilung nach Phasen 2019|20 Zur Statistik

Neu ist außerdem die Statistik der Torverteilung nach einzelnen Spielphasen. Der beste Frühstarter im bisherigen Saisonverlauf ist der VfB Marsberg, der schon sieben Treffer in den ersten 15 Minuten erzielt hat. Allerdings hat der VfB gemeinsam mit dem SuS Langscheid/Enkhausen auch mit zehn Treffern die meisten Gegentore in der Schlussviertelstunde kassiert. Langscheid/Enkhausen hat sogar 17 Gegentreffer in der letzten halben Stunde hinnehmen müssen, in der ersten Stunde bislang aber erst elf Gegentore kassiert. Effektivste Mannschaften in der Schlussphase sind der BC Eslohe und der TuS Sundern, die in den letzten 15 Minuten schon acht Mal getroffen haben.


WEITERE NEWS:

18.09.2020 Partie in Oberschledorn nach 75 Minuten abgebrochen
18.09.2020 TSV zaubert nach der Pause - Last-Minute-Wahnsinn in Bestwig
18.09.2020 Fleckenberg/Grafschaft lässt in Wallen erstmals Federn
18.09.2020 Liveticker der heimischen Bezirks- und A-Ligisten
18.09.2020 match-day.de-Experte Stephan Vogel tippt gegen Spiro Manis